Wir steuern unsere N- und die stationären HO-Anlage mit MpC von Gahler + Ringstmeier

Diese ist zur Zeit die einzige Modellbahnsteuerung, die einen Mehrzugbetrieb ohne Lokdekoder für 400 Gleichstrom-Triebfahrzeuge bietet. Das werden vor allem Modellbahner mit einem großem Fahrzeugpark begrüßen. Das Fehlen der Lokdekoder hingegen freut bestimmt die Liebhaber der kleinen Spuren - und natürlich alle, die ihre Fahrzeuge auch weiterhin freizügig auf fremden konventionellen Gleichstromanlagen einsetzen wollen.

Die MpC ohne Lokdekoder bietet Ihnen Mehrzugsteuerung, Fahrstraßenschaltung (für Zug- und Rangierfahrstraßen), Weichenverriegelung, Blocksicherung, Impulsbreitenregelung, kontaktlose Belegtmeldung, Betriebsstundenzählung, Überwachung der Wartungszeitpunkte, Lichtsignalansteuerung für mehrere europäische Länder, Kehrschleifenfahrten, Schattenbahnhofautomatik, Routensteuerung, Pendelzugautomatik, Berücksichtigung der Zuglänge, punktgenauen Signalhalt (auch bei Wendezügen), Geschwindigkeitsmessstrecken, Verwaltung eingleisiger Strecken...... . Die Liste ließe sich noch fortsetzen.

Die MpC löst daher nicht nur ein einzelnes, spezielles Steuerungsproblem - sie löst gleich alle. Und was bis jetzt noch nicht enthalten ist, kann im Zuge der ständigen Weiterentwicklung des Programms schon bald neu hinzukommen.

(Text von Gahler+Ringstmeier)

 

 

die Verdrahtung wächst
Das Stellpult für unseren Spur N Bahnhof ist fertig
Unsere Steuerung für die Ausstellungsanlage sie wird auch an unserer Stationären Anlage verwendet.

Die Steuerung zieht in ein neues Gehäuse um.

Ein Sponsor ermöglicht es uns ein professionelles Gehäuse um unsere Steuerung zu bauen. Die alte Verdrahtung wird gelöst
und alles in das neue Gehäuse eingebaut
Nun ist alles im neuen Gehäuse
Ein paar Abdeckungen fehlen noch und einige Verbindungskabel müssen noch verlängert werden.
nach dem Umbau der erste Testlauf an unserer stationären Anlage.

E-Mail

Anfahrt